bannkreis.de

Tarantino's "Death proof"

Nur damit ihr wisst, worauf ihr euch bei diesem Film einlasst:

Ca. 110 Minuten Tarantino-Dialoge
Ca. 3 Minuten extreme Gewalt
Ca. 100 Minuten Farbfilm, der Rest Schwarzweiss oder irgendwas Undefinierbares dazwischen
1 Lapdance
1 durchgeknallter Stuntman, gespielt von Kurt Russel
1 Stuntwoman, gespielt von einer Stuntwoman
Diverse dilettantische Szenenschnitte inklusive Filmmaterial-Wechsel, wiederholte Abschnitte etc. (Das Kino sah sich veranlasst einen Flyer zum Film auszuhängen, in welchem darauf hingewiesen wurde dass es sich dabei mitnichten um minderwertiges Filmmaterial handelt sondern um künstlerische Stilmittel des Regisseurs).

Wir fanden es genial. Aber wer bislang schon mit Tarantino nichts anfangen konnte sollte sich auch diesen Film definitiv schenken.
Comments:

comment from Dina Freitag, Juli 27, 2007 10:04 PM

Meister des B-Movie er ist....

comment from Oliver Samstag, Juli 28, 2007 12:27 PM

..wobei wir uns wie gesagt königlich amüsiert haben, so wie - dem Johlen nach zu urteilen - auch der überwiegende Rest des Publikums. Dabei wird in diesem Film ein spezielles B-Movie-Genre "überhöht", dass die Meisten - inklusive uns - wohl nur vom Hörensagen kennen. Aber Tarantino zelebriert die dazu gehörigen Unzulänglichkeiten mit soviel Liebe dass diese Kenntnis garnicht nötig ist um die Sache geniessen zu können. Wer Pulp Fiction vor allem wegen der kruden Dialoge mochte sollte hier definitiv mal reinschauen. Wen dies eher annervt sollte besser das Weite suchen.

Enter Your Comment:

use markdown syntax

Author

About

Last comments

  • Oliver:
    Als Antwort auf "Anonym" vom 27. Dezember 2015 (..
  • anonym:
    Habbo als abzocke zu deklarieren finde ich schon..
  • anonym:
    Wenn du es dir leisten kannst und es dich glückl..
  • Jebote:
    ja sicher kommen alle auf diesen 5 jahre alten a..
  • Micha:
    @Ingo, na klar. Alles legitim und voll ok ;-) Mu..

Really currently consuming

Links

  • Mehr Whisky
  • Ich@last.fm
  • Ich@Twitter
  • Dina
  • Julia
  • Der Meister (nebst Frau Meister)
  • Rockender Webworker
  • Irgendwas mit Fischen